new filmkritik


Donnerstag, Dezember 30, 2004
FREIBURGER PROJEKT

Phase 1
Montage aus im Straßenbild vertrauten Materialien (Klötze, Steine, Rohre - typische Baustellengegenstände) wird in der Stadt ohne Aufwand errichtet.

Phase 2
Passanten später daraufhin beobachten, ob sie diese Umweltveränderung, die als kunstvoll und sinnlos erkennbar ist, wahrnehmen. Evtl. fotografieren(?)

Phase 3
Die Presse berichtet über die Montagen und ihren Standort.

Phase 4
Gleichzeitig mit der Pressemeldung verschwinden die Montagen (abbauen).

Phase 5
Reaktion des Publikums, das durch den Pressehinweis nach Kunst sucht, wo keine (mehr) ist, wo aber welche war, bevor man sie bemerkte.

P.R.
Freiburg April 1967

[Peter Roehr 1944-1968. Neues Museum Weimar. Die Sammlung Paul Maenz Band 2, hg. von den Kunstsammlungen zu Weimar, bearbeitet von Gerda Wendermann, Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz 2000, S. 130]